Advertisement  
Wednesday, 08. April 2020  
 
  Startseite arrow Portrait arrow Shrimps brauchen Feingefühl
Shrimps brauchen Feingefühl PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Redaktion   
Tuesday, 14. November 2017

Image

Die Zucht von Shrimps ist anforderungsreich und birgt viele Überraschungen. Simon Mayer hat in Zuben TG trotzdem den Schritt in diesen Betriebszweig gewagt. Auch wenn noch nicht alles rund läuft, die Qualität stimmt. Seine Delikatessen liefert er vor allem an Globus.

Kaum hat Simon Mayer seine Shrimps-Anlage in Zuben betreten, wirkt er verändert, ernsthafter als vorher. Es wird spürbar, dass ihm seine Shrimps am Herzen liegen, sie nicht nur ein Verdienst sind, sondern Lebewesen, um die er sich kümmert. Er beobachtet die Baby-Shrimps in den zwei runden, kontrolliert die grösseren in den vier rechteckigen Aufzuchtbecken. Die Tiere machen ihm Freude, gedeihen unterdessen in der Regel gut. «Vor allem wenn die Fühler länger sind als der Körper, ist das ein gutes Zeichen», erklärt er.

Feinstoffliche Ebene
Ganz so problemlos verläuft sein «Unternehmen Mayer Shrimps» allerdings nicht. «Am Anfang verendeten drei Besätze», sagt Mayer. «Wo der Grund liegt, weiss ich bis heute nicht, denn vom Wasser über das Salz bis zum Futter stimmte alles.» Mit dieser grossen Enttäuschung reiste er als Ablenkung nach Brasilien. Auf dem Rückflug wurde ihm plötzlich klar, wie hektisch und nervös das Leben normalerweise ist. «Ich erkannte, dass dadurch negative Schwingungen entstehen, die für so empfindliche Tiere wie die Shrimps ein Problem sein können.» Er machte sich deshalb ans Werk und liess nach und nach eine Wohlfühloase entstehen, in der Ruhe im Vordergrund steht. Das hiess auch, dass er keine Besucher mehr in die Anlage liess. Seine Shrimps dankten es ihm mit ihrer Gesundheit. «Diese Erfahrung zeigte mir deutlich, dass die ganzheitliche Ebene extrem wichtig ist.» 

 
< zurück   weiter >


 
© 2007-2018 Number One Medien GmbH Chur