Advertisement  
Monday, 22. October 2018  
 
 
Araparadies PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Redaktion   
Friday, 22. June 2007

Image

Familie Rutschmann und ihr Araparadies. 

Aus dem Urwald ins Araparadies

Bei der Familie Rutschmann im thurgauischen Freidorf leben 16 Aras in grosszügigen Gehegen und Aussenvolieren – in einem kleinen Araparadies, das immer wieder Besucher anlockt.
Alles begann vor zehn Jahren mit einem Inserat in der «Tierwelt»: «Ara zu verkaufen» war die fettgedruckte Titelzeile. Sie weckte bei Michael und Christiane Rutschmann das Interesse – und noch mehr … Sie schafften sich einen Hellroten Ara an. Nicht gewusst hatten sie damals, dass gerade Hellrote Aras sehr launisch sind und hin und wieder gerne zubeissen. «Wir hatten absolut keine Ahnung, wie man so ein grosses Tier hält, was es frisst und was sonst alles dazu gehört.» In Büchern, Zeitschriften und Internet verschlangen sie deshalb alles, was mit Aras zu tun hat und reisten zweimal zu Papageien-Workshops nach Teneriffa.
Heute leben bei der Familie Rutschmann 16 Aras in grosszügigen Gehegen mit angeschlossenen Aussenvolièren. Das Ehepaar Rutschmann ist immer gerne bereit, Wanderern, die bei ihrem Araparadies vorbeikommen und interessierten Besuchern, ihre Liebe und Begeisterung zu den Aras zu zeigen. «Wir erzählen gerne über die Tiere und freuen uns über jeden, der ebenfalls Freude an den Tieren zeigt.»  www.araparadies.ch

 
< zurück   weiter >


 
© 2007-2018 Number One Medien GmbH Chur