Advertisement  
Sonntag, 28. August 2016  
 
  Startseite
Ausgabe September 2016
Editorial

Image

Geschätzte Leserinnen und Leser


Natürlich standen für die Sportinteressierten die Olympischen Spiele im Fokus. Noch kurz vor den Spielen sah es so aus, als ob einige Anlagen und Sportstätten
nicht fertig erstellt würden. Aber die Brasilianer sind ja bekanntlich Weltmeister im Improvisieren. Für Sportler ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen das höchste der Gefühle, denn nach vier Jahren Vorbereitungszeit und hartem Training ist die Hoffnung auf eine Medaille gross. Leider platzen für viele Teilnehmer die Träume auf eine Gold-, Silber- oder Bronze-Medaille oftmals um nur einen Punkt oder eine Hundertstelsekunde. So liegen Freud und Leid beim Spitzensport nah
beieinander. An dieser Stelle gratulieren wir den Schweizer Athleten und Athletinnen zu ihren gewonnenen Medaillen.

Wussten Sie, dass Fürst Albert ll. von Monaco vier Mal aktiv bei den Olympischen Winterspielen als Bobfahrer teilgenommen hat und schon über 14 Sportarten selbst ausübte? Er bewundert Sportler, zählt viele von ihnen zu seinen engen Freunden und ist der coolste Blaublüter zum Anfassen. Mit seiner charmanten Frau, Fürstin Charlène und ihrer Hollywood-Connection, machen Sie Monaco zum Treffpunkt der VIPs. Mehr über das fürstliche Paar, lesen Sie in der «jetzt»- Coverstory.

Das Team von «jetzt Das Schweizer Familien- & Lifestyle-Magazin» wünscht allen einen tollen und sonnigen September.

Freundlich grüsst

Remo Huber, Herausgeber

 


 
© 2007 remedias Verlag & Medien Wittenbach