Advertisement  
Mittwoch, 17. Januar 2018  
 
  Startseite arrow Auto & Motor



Subaru

Image

Der neue Subaru Impreza 4x4

Subaru bleibt sich auch beim neuen Impreza in der fünften Generation treu. Zwei moderne Benziner-Boxermotoren, die einen niedrigen Schwerpunkt garantieren, ein symmetrischer 4x4, Lineartronic-Getriebe, Fahrerassistenz-System EyeSight – und alles verpackt in einer attraktiven Hülle.

Oberflächlich betrachtet bleibt der neue Subaru Impreza 4x4 ganz der Alte. Auch wenn er sich optisch etwas sportlicher präsentiert. Unter der viereinhalb Zentimeter längeren Karosserie verstecken sich allerdings viele innovative Neuerungen – zum Beispiel die völlig neue «Subaru Global Platform».
Bleibt diese dem Auge verborgen, lässt sie sich dafür beim Fahren umso besser erleben. So gefällt der Fünfplätzer mit dynamischen Qualitäten. Mit kaum spürbarer Seitenneigung flitzt der Allradler ohne Komforteinbusse um Kurven. Der im Vergleich zum Vorgänger um fünf Millimeter tiefere Schwerpunkt, das spontane Einlenken und neue Stabilisatoren verleihen dem Impreza 4x4 ein tadelloses Fahrverhalten. «Active Torque Vectoring» heisst das Zauberwort. In Kurven steuert die Elektronik mehr Drehmoment an die äusseren Räder. Das Einlenkverhalten wird so noch agiler und präziser. Neben dem neuen Fahrzeugunterbau wurde aber auch der Zwei-liter-Boxer neu konstruiert. Er hat zwölf Kilo abgespeckt und leistet neu 156 PS. Zusammen mit dem ebenfalls gewichtsoptimierten Lineartronic-Getriebe lasten so im Vergleich zum Vorgänger fast 20 Kilo weniger auf der Vorderachse. Übrigens steht neben dem Zweiliter-Boxer zum Verkaufsstart im Dezember auch eine 1.6-Liter-Variante mit 114 PS zur Wahl.

Weniger Unfälle dank EyeSight
Einen weiteren Schritt vorwärts macht auch die neueste Generation des serienmässig eingebauten Fahrerassistenz-Systems EyeSight. Das von zwei Kameras gesteuerte Safety-Feature bremst im Notfall bis zum Stillstand ab. In Japan verhindert EyeSight laut einer Studie bis zu 84 Prozent der Unfälle. Lässt sich ein Crash aber nicht mehr vermeiden, ist man im neuen Impreza bestens geschützt. Beim Euro-NCAP-Crashtest erhielt der Impreza die Höchstwertung von fünf Sternen.

Weitere Infos unter: www.subaru.ch

 
Talisker Whisky Atlantic Challenge

Image

SEAT Schweiz unterstützt das Swiss Mocean Team

Am 12. Dezember 2017 ist es so weit: 28 Teams stechen im Rahmen der Talisker Whisky Atlantic Challenge in La Gomera mit ihrem Ruderboot in See. Sie erwartet ein harter Kampf gegen die Elemente, über eine Million Ruderschläge und über eine Million Kalorien, die wohl im härtesten Rennen der Welt konsumiert werden. Inspiriert von der Überquerung des Atlantiks im Jahre 1966 von Sir Chay Blith und John Ridgeway findet die Talisker Whisky Atlantic Challenge seit 2015 jährlich statt.

Erstmals Schweizer Teilnehmer
Die vier jungen sportlichen Männer lernten sich beim Militärdienst kennen. In ihrer dortigen Ausbildung erlebten sie bereits erste gemeinsame Grenzerfahrungen. Diese Erfahrungen schufen ein grosses Vertrauen in die gegenseitigen Fähigkeiten. Die Idee aus reiner Muskelkraft den Atlantik zu überqueren, faszinierte die Freunde und so gründeten sie bald darauf das Swiss Mocean Team. Das erste Schweizer Team, dass die mentale und körperliche Grenzerfahrung dieser Challenge wagt.

Nahezu 5000 km bis zum Ziel

Haben sie den sicheren Hafen einmal verlassen, werden sie komplett auf sich alleine gestellt den Elementen entgegentreten und zwischen 35 bis 90 Tage auf dem offenen Ozean verbringen. Gerudert wird abwechselnd im Zweistundentakt, 24 Stunden am Tag. So wird das Boot unermüdlich Richtung Antigua getrieben. Zwischen dem Start in San Sebastian auf den Kanarischen Inseln und dem Ziel in English Harbour auf Antigua werden nahezu 5000 km über den zweitgrössten Ozean der Erde zurückgelegt.
Marlin Strub zu seinem Antrieb sich dieser Challenge zu stellen: «Ich bin entschlossen, die Welt und mich selbst in vielen verschiedenen Facetten kennenzulernen. Ein erfülltes Leben beinhaltet unter anderem, Ängste zu überwinden. Mein inneres Feuer wurde immer schon geschürt von grossen Träumen und ambitionierten Plänen.»

Challenge meets Charity

Die Teilnahme wird durch Sponsoren finanziert und den Gewinnern des Rennens winkt kein Preisgeld. Das Geld, welches nach der Challenge übig bleibt, spendet das Swiss Mocean Team dem rumänischen Pentru Copii Abondonati, einem Kinderheim, welches sich um verlassene Kinder kümmert. 

 
jetzt – für Sie gefahren Suzuki SX4 S-CROSS

Image

Suzuki erreicht ein neues Level

Suzuki setzt mit dem SX4 S-CROSS® wiederum einen Trend. Das Design, die Leistungsfähigkeit und die Vielseitigkeit des Suzuki-Modells erreichen ein neues Level. Der neue Suzuki SX4 S-CROSS® – der kompakte Crossover mit viel Raum für die individuellen Bedürfnisse.

Der neue SX4 S-CROSS wirkt äusserst maskulin. Die markante Frontpartie ist Teil des charakteristischen Designs des Crossover mit dem robusten SUV-Charakter. Der beeindruckende neue Kühlergrill hebt die Motorhaube an und strahlt dynamische Kraft aus – ebenso wie die Stossfänger und die das Profil betonenden LED-Scheinwerfer.

Atemberaubende Sicht
Schnallen Sie sich an und geniessen Sie die atemberaubende Sicht. Das elektrische Schiebedach aus Glas mit zwei Glasschiebeelementen vergrössert den Innen-raum optisch, so dass Sie neben der Strasse gefühlt auch den Himmel für sich erobern können. Ob Sie nun tagsüber oder nachts unterwegs sind: Der traumhafte Blick inspiriert zu ganz neuen Abenteuern.

Boosterjet-Motoren
Eines der Geheimnisse hinter der Dynamik des SX4 S-CROSS liegt unter den fliessenden Linien der Motorhaube verborgen: Zwei Turbomotorenmodelle mit Direkt-einspritzung sorgen für maximale Energie-Effizienz. Mit den Boosterjet-Motoren können Sie sich unabhängig von den Umgebungsbedingungen darauf verlassen, dass Sie Kraftstoff einsparen, ohne bei der Performance Kompromisse eingehen zu müssen.

Volle Kontrolle
Suzuki hat seine bewährte Allradantriebstechnologie «Allgrip Select» noch weiter optimiert, so dass die Stabilität unabhängig vom Untergrund und von den Witter-ungsbedingungen gewährleistet ist. Die Kombination mit anderen Fahrwerkstechnologien verspricht volle Kontrolle über das Fahrzeug bei gleichzeitig hohem Fahrspass (Compact+ und Compact Top) und Sicherheitssysteme wie zum Beispiel der Radar Notbremsassistent (RBS).

 
Honda

Image

 Neuer Honda Jazz

Honda verpasst dem Jazz für das Modelljahr 2018 ein Re-Styling mit neuen, dynamischen Design-Elementen und führt für dieses Modell neu den 1,5-Liter-i-VTEC-Benzinmotor (130 PS) ein.

Eine neue, in geschwungener Form gestaltete Front verleiht dem Jazz im Modelljahr 2018 einen noch dynamischeren Auftritt. Die typischen Designelemente der Honda Modellfamilie finden sich vor allem in den Frontscheinwerfern und in der sportlichen Optik des Kühlergrills wieder. Der vordere Stossfänger zeigt markante Konturen, die sich um die Lufteinlassöffnungen schwingen. Im Heckbereich befinden sich flache, durch eine glänzend schwarze Zierleiste verbundene Designelemente. Zudem lässt sich der Honda Jazz künftig in der Farbe «Skyride Blue» ordern.

www.honda.ch

 
KIA

Image

Kia händigt Rafael Nadal den neuen Stinger aus

An der feierlichen Übergabe in der Rafa Nadal Academy im mallorquinischen Manacor, der Geburtsstadt des Tennis-Stars, waren auch Yangseop Gihl, Präsident von Kia Motors Iberia, Emilio Herrera, Generaldirektor des Unternehmens, und Ricardo de Diego, Marketing- und Kommunikationsdirektor von Kia, zugegen.

Emilio Herrera lobte die Partnerschaft: «Rafael Nadal ist der beste Markenbotschafter, den man sich nur wünschen kann. Wir haben das Privileg, gemeinsam ge-wachsen zu sein. Rafa steht für Beständigkeit, Leistung, Bescheidenheit und Leidenschaft. Diese Werte teilen wir. Es erfüllt uns mit Stolz, ihm heute die Schlüssel für den neuen Kia Stinger, das überraschendste und aufregendste unserer Modelle, aushändigen zu können.»

Der neue Kia Stinger wird im vierten Quartal in Europa in den Verkauf gehen. Der leistungsstärkste Kia aller Zeiten ist durch die klassischen Grand Tourer (GT) inspiriert: kraftvolle und elegante Fahrzeuge, die es ihren Besitzern ermöglichen, stilvoll und schnell zu reisen. Der Stinger wird in Europa mit drei Motorisierungen angeboten: einem 2,0-Liter-Turboben-   ziner, einem kraftvollen 3,3-Liter-Twin-Turbo-V6 und einem 2,2-Liter-Turbodiesel.

Kia und Rafael Nadal
Die Wege von Kia Motors Iberia und Rafael Nadal haben sich bereits zu Beginn seiner Karriere im Jahr 2004 gekreuzt. Damals wurde er zunächst zum spanischen Botschafter der Marke und nur zwei Jahre später zum weltweiten Markenbotschafter ernannt.

Rafael Nadal gehört zu den erfolgreichsten und angesehensten Sportlern aller Zeiten. Er begann seine Tennis-Karriere 2001 im Alter von 15 Jahren. Bis zu seinem 20. Geburtstag konnte er bereits zehn Einzel-Titel auf der ATP-Tour erringen. Inzwischen kann Rafael Nadal mit einer beeindruckenden Erfolgsbilanz aufwarten: 16 Grand-Slam-Titel, zwei olympische Medaillen, vier Davis-Cup-Pokale und 75 ATP-Turniersiege im Einzel; dazu zahlreiche Auszeichnungen und Preise. Auch 2017 konnte Rafael Nadal bislang bereits mehr als 60 Spiele für sich entscheiden. Kia Motors Iberia betreut aktiv mit der Rafael-Nadal-Stiftung verschiedene Projekte. Zudem stellt Kia der Rafa Nadal Academy by Movistar die benötigten Fahrzeuge zur Verfügung. Kia sponsert darüber hinaus seit mehreren Jahren das vom span-ischen Tennis-Ass veranstaltete Juniorenturnier «Rafa Nadal Tour».

www.kia.ch

 
Nissan

Image

jetzt – für Sie gefahren Nissan Micra

Fahrspass mit besonderem Erlebnis

Der neue Nissan Micra bricht bei Design, Komfort und Leistung mit den Normen für Kleinwagen. Seine einzigartige Mischung aus expressiven und hochwertigen Designelementen innen wie aussen, intelligenten Assistenzsystemen und agilem Fahrverhalten machen die fünfte Generation des Nissan Micra zu einem einzigartigen Erlebnis.

Der neue Micra fällt dank seiner markanten Konturen aus jedem Blickwinkel auf. Seine tiefen und breiten geschwungenen Linien und seine modernen Details sind ein echter Blickfang. Das harmonische und smarte Design, die Premium-Materialien der zweifarbigen Bezüge und die speziellen Farben des Innenraums: Jedes Detail des neuen Nissan Micra macht Lust auf lange Fahrten.

Inspirierendes Erlebnis
Eine Fahrt im neuen Micra ist ein inspirierendes Erlebnis. Neben den zahlreichen intuitiven Technologien ist der neue Micra auch mit dem viel gelobten Bose®-Personal- Audiosystem ausgestattet. Eine Weltneuheit, die Sie nur im neuen Nissan Micra erleben können. Agil und sicher unterwegs: Der neue Micra sorgt für eine aufregende und dennoch sichere Fahrt mit einer perfekten Balance zwischen Agilität und Laufruhe.

Verbindung mit dem iPhone herstellen
Apple-Carplay®¹ steht mit dem 7"-Multi-Touch-Screen zur Verfügung und ermöglicht die smarte und sichere Verwendung Ihres iPhones beim Fahren. Stellen Sie die Verbindung mit Ihrem iPhone her und planen Sie Ihre Route, tätigen Sie einen Anruf, senden und empfangen Sie Nachrichten und greifen Sie bei Musik und Apps auf Ihre Favoriten zu, ohne die Augen von der Strasse nehmen zu müssen.

 
Dacia

Image

Der Neue Dacia Duster

 Dacia präsentierte den Neuen Duster als Schweizer Premiere und den  Sandero Stepway, Logan MCV und Dokker Van Pick-up an der Auto Zürich Car Show 2017. Mit einem modernen, athletisch-kräftigen Design, neuem Interieur, mehr Komfort und mehr Sicherheit legte der Kompakt-SUV in der zweiten Generation deutlich zu, ohne seine bekannten Qualitäten aufzugeben.

Kompakte Abmessungen, grosszügige Platzverhältnisse, sparsame Benzin- und Dieselmotoren, Front- oder Allradantrieb, Schaltgetriebe oder automatisiertes Doppelkupplungsgetriebe und ein erschwinglicher Preis werden auch künftig Teil des Erfolgsrezepts sein. Die zweite Generation des Bestsellers zeigt ein modernes, kräftiges Design, das den robusten Charakter des kompakten SUV betont. Die Abmessungen entsprechen mit einer Gesamtlänge von 4,3 m und einer Breite von 1,8 m praktisch denjenigen des aktuellen Modells. Der grosszügig dimensionierte Kofferraum fasst – je nach Version – bis zu 433 Liter. Dass er auch im Gelände fit ist, sieht man dem Neuen Duster an: Der markante, aus robustem Material gefertigte Unterfahrschutz, die Bodenfreiheit von 21 cm, wie auch die Böschungswinkel von vorne 30 Grad und hinten 33 Grad lassen auch mal ein Abenteuer abseits der Strasse zu.

www.dacia.ch

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 17 von 140


 
© 2007 remedias Verlag & Medien Wittenbach